Küstenwanderungen Madeira

Madeira besticht durch seine atemberaubenden Naturschönheiten, seiner charakteristischen Vulkanlandschaft und seinen spektakulären Steilklippen, woran entlang sich herrliche Wanderwege schlängeln. Von der einfachen bis hin zur anspruchsvollen Küstenwanderung. Steilufer, einsame Buchten, unberührte Natur, Meer soweit das Auge reicht und der Duft der Freiheit. Wer spektakuläre Aussichten und grandiose Steilklippen liebt, dem Versprechen wir hier ein ganz besonderes Wandererlebnis. Die reinen Laufzeiten bewegen sich zwischen 4-5 Stunden.
Empfohlene Ausrüstung: festes Schuhwerk mit guter Profilsohle, Pullover, Regenschutz, Wanderstöcke, genügend Proviant und Trinkwasser.

Ponta de São Lourenço

Küstenwanderung im östlichen Teil von Madeira.

Ponta de São Lourenço, der östlichste Teil von Madeira ist ein Naturpark mit fantastischer Panoramasicht auf den Atlantik und die spektakulären vulkanischen Gesteinsformationen. Sie ist 9 km lang und 2 km breit. Die Vegetation auf der Ponta de São Lourenço ist aufgrund der zahlreichen endemischen Pflanzen sehr charakteristisch und einmalig innerhalb des Gebietes. Außer einer üppigen Vegetation findet man in diesem Naturreservat auch viele Vogelarten and sogar einige Seelöwen. Dieses Gebiet wurde 1982 mit dem Ziel der Erhaltung seiner Fauna, Flora und geologischen Erbes zum Naturreservat erklärt. Bei guten Wetter besteht die Möglichkeit schwimmen zu gehen.


Laufzeit 3,5 Stunden I 7,7 km I
Schwierigkeitsgrad mittel I ↑ 77 m ↓ 77 m
Anfahrtszeit 20 Minuten
(ab Funchal)
Anforderungen:
normale Kondition
Ausrüstung:
Festes Schuhwerk, Trinkwasser und Verpflegung, Regenschutz und Sonnenschutz, warme Schutzkleidung
Preis: 45,- Euro pro Person

Boca do Risco

Nordküstenwanderung.

Der Küstensteig von Machico nach Porto da Cruz war jahrhundertelang die kürzeste Verbindung zwischen den beiden Orten.Eine überaus abwechslungsreiche Wanderung ist der Weg über die Boca do Risco. Oben angekommen bietet sich ein Atemberaubender Blick über die Nordküste mit Ihrer brausenden Brandung an der Steilküste. Wir laufen bis wir den Blick auf das kleine bezaubernde Dorf Porto da Cruz geniessen können. Porto da Cruz ist eine kleine Gemeinde im Kreis von Machico im Nordosten von Madeira. In Porto da Cruz endet unsere Wanderung. Bei schönem Wetter besteht hier die Möglichkeit zu schwimmen.

Laufzeit 4 Stunden I 12 km
Schwierigkeitsgrad mittel I ↑ 140 m ↓ 360 m
Anfahrtszeit 25 Minuten
(ab Funchal)
Anforderungen:
normale Kondition
Ausrüstung:
Festes Schuhwerk, Trinkwasser und Verpflegung, Regenschutz und Sonnenschutz, warme Schutzkleidung
Preis: 45,- Euro pro Person

Küstenweg São Jorge

Panoramareiche Nordküstenwanderung.

Die Tour führt durch das fast verlassene Dörfchen Calhau zum alten Anleger, an dem früher die Schiffe für Sao Jorge anlegten. Die raue Nordküste bietet einem wunderbare Ausblicke. Vor den Ruinen von Calhau mündet der Weg in den Küstenweg. Calhau war lange Zeit einer der bedeutensten Häfen an der Nordküste. Der Weg führt einen spektakulär etwas 40 Meter oberhalb am Meer entlang.

Laufzeit 2 Stunden I 5,4 km  
Schwierigkeitsgrad mittel I ↑ 290 m ↓ 290 m
Anfahrtszeit 45 Minuten
(ab Funchal)
Anforderungen:
normale Kondition
Ausrüstung:
Festes Schuhwerk, Trinkwasser und Verpflegung, Regenschutz und Sonnenschutz, warme Schutzkleidung
Preis: 45,- Euro pro Person

Paul do Mar

Westküstenwanderung.

Für den ausgedehnten Rundweg an der Westküste der Insel sollte man etwas Kondition mitbringen. Ein steiler Anstieg vom Fischerort Paul do Mar  führt einen durch eine wunderschöne Schlucht, wo in der Mitte ein Wasserfall fließt nach Prazeres auf über 550 Meter. Weiter geht es entlang der Klippe zwischen Assomadouro in Prazeres und dem Dock in Paúl, das sich zwischen terrassierten Bauernhöfen windet. Die Wanderroute führt weiter zu dem Ort Fajã da Ovelha, von wo aus man einen imposanten Blick über Paúl do Mar hat. Von dort beginnt der sehr steile Abstieg zurück nach Paúl do Mar.

Laufzeit 6 Stunden I 18 km
Schwierigkeitsgrad mittel I ↑ 680 m ↓ 680 m
Anfahrtszeit 60 Minuten
(ab Funchal)
Anforderungen:
gute Kondition, schwer
Ausrüstung:
Festes Schuhwerk, Trinkwasser und Verpflegung, Regenschutz und Sonnenschutz, warme Kleidung
Preis: 48,- Euro pro Person