Die Top 5 Wanderungen Madeira

Diese Wanderwoche, bestehend aus fünf leicht bis mittelschweren Wanderungen, welche jeweils unterschiedliche Charakteristiken und ihre eigenen Reize besitzen, erschliesst  Ihnen die unglaubliche Vielseitigkeit der Blumeninsel Madeiras auf atemberaubende Weise. Lernen Sie mit uns in fünf Tagesetappen die Terassenanbaugebiete der Insel, die bizarren Küstenlandschaften, smaragdgrüne Lorbeerwälder und die höchsten Berge im Zentralmassiv und im Westteil der Insel kennen. Die verschiedenen Wandergebiete sind von Ost nach West auf der gesamten Insel verteilt und durchziehen sämtliche Vegetationszonen der Insel. Alleine die An- und Abfahrten sind ein voller Genuss und erübrigen zusätzlich gebuchte Inselrundfahrten.

Leistungen:

  • Alle An- und Abfahrten zu den Wanderungen
  • Fünf geführte Wanderungen durch verschiedene Vegetationszonen
  • Kombinierte Wanderungen mit Inselrundfahrt
  • Erfahrener deutschsprechender Wander- und Reiseleiter
  • Individuelle Betreuung

189,- Euro pro Person

Anfrage

Boca do Risco

Bizarre Küstenlandschaft und Terassenlandwirtschaft.

Eine überaus abwechslungsreiche Wanderung ist der Weg über die Boca do Risco. Oben angekommen bietet sich ein Atemberaubender Blick über die Nordküste mit Ihrer brausenden Brandung an der Steilküste. Wir laufen weiter an Larano vorbei, bis wir den Blick auf das kleine bezaubernde Dorf Porto da Cruz geniessen können. Im Osten haben wir die Silhouette von Ponta de Sao Lourenco und vor uns liegt im Rand der grandiosen Küstenstreifen das kleine Örtchen Porto da Cruz mit seinem grandiosen Adlerfelsen. In Porto da Cruz endet unsere Wanderung. Bei schönem Wetter besteht hier die Möglichkeit zu schwimmen.

4 - 5 Stunden I 12 km I Schwierigkeitsgrad leicht I ↑ 180 m ↓ 380 m
Anforderungen: Normale Kondition, Trittfestigkeit, Schwindelfreiheit
Ausrüstung: 
Festes Schuhwerk, Trinkwasser und Verpflegung, Regenschutz und Sonnenschutz

Image
Image

Levada Lombo do Mouro

Die Zuckerhut Wanderung von Madeira.
Alleine die Anfahrt zum Encumeada, dem Ausgangspunkt dieser Wanderung ist ein Augenschmaus. Wir starten die Tour an der Levada Mouro auf der Südseite und werden mit einem herrlichen Blick ins Ribeira Brava Tal belohnt. Nach einem kurzen Aufstieg wechseln wir auf die Nordseite der Insel. Dort wird man von dutzenden Wasserfällen begleitet und einen fantastischen Blick ins Tal. Bei guter Sicht ragt das Zentralmassiv mit seinen höchsten Bergen empor. Es folgt ein Abstieg tief in den Lorbeerwald hinein. Wir folgen der breiten Levada do Norte. Nachdem man zwei recht schmale Tunnels passiert hat, wartet am Ende eine kühle Erfrischung auf uns.

Laufzeit 6 - 6,5 Stunden I 15 km I Schwierigkeitsgrad mittel
↑ 170 m ↓ 170 m
Anfahrtzeit 45 Minuten
(ab Funchal)
Anforderungen:
Trittfestigkeit, gute Kondition
Ausrüstung:
Festes Schuhwerk, Trinkwasser und Verpflegung, Regenschutz und Sonnenschutz, Taschenlampe, warme Schutzkleidung

Ponta de São Lourenço

Küstenwanderung vorbei an atemberaubender Klippenlandschaft.

Ponta de São Lourenço, der östlichste Teil von Madeira ist ein Naturpark mit fantastischer Panoramasicht auf den Atlantik und die spektakulären vulkanischen Gesteinsformationen. Sie ist 9 km lang und 2 km breit. Diese Wanderung kann man auch schon als Spaziergang bezeichnen und ist besonders für alle Gäste bestens geeignet die es vor ziehen einen nicht zu Anspruchsvollen Weg zu gehen. Dieses Gebiet wurde 1982 mit dem Ziel der Erhaltung seiner Fauna, Flora und geologischen Erbes zum Naturreservat erklärt. Bei guten Wetter besteht die Möglichkeit schwimmen zu gehen.

Laufzeit 3,5 Stunden I 7,7 km I Schwierigkeitsgrad mittel I ↑ 77 m ↓ 77 m
Anforderungen:
Normale Kondition
Ausrüstung:
Festes Schuhwerk, Trinkwasser und Verpflegung, Regenschutz und Sonnenschutz

Image
Image

Rabacal

Durch den Lorbeerwald von Madeira.

Eine Wanderung des Naturschutzgebietes Rabacal sollte man sich nicht entgehen lassen. Auf der Straße sieht man kleine Kuhherden, die freilaufend die Hochebene bevölkern. Das Plateau von Paul da Serra liegt auf 1.500 m Höhe und formt im westlichen Teil von Madeira die Trennlinie zwischen Norden und Süden. Diese Levadawanderung führt durch faszinierende Landschaften mit kolossalen Tälern, 
Wasserfällen, durch endlosen Lorbeer- und Bergwald mit schönen Quellen.

Laufzeit 4 Stunden I 12 km I Schwierigkeitsgrad leicht
Anforderungen:
Trittfestigkeit, normal Kondition
Ausrüstung:
Festes Schuhwerk, Taschenlampe, Trinkwasser und Verpflegung, Regenschutz und Sonnenschutz

Pico Ruivo (1.860 m)

Die höchste Erhebung der Westseite und der Hochebene.

Die Wanderung zum Pico Ruivo gehört ohne Übertreibung zu den Höhepunkten einer Tour auf Madeira. Mit dem Bus geht es bis zum Pico do Arieiro, es ist bereits eine Höhe von 1.800 m. Der Weg zum Pico Ruivo (1.860 m) ist grandios und einer der schönsten Höhenwege Europas. Unzählige Treppen in den Fels gehauen, Tunnel und Klettern mit herrlichen Fernblick auf die Route, führt uns auf den zweithöchsten Berg der Insel "Pico das Torres" und dann auf die höchster Gipfel "Pico Ruivo" in Santana. Hier genießen wir einen faszinierenden Panoramablick auf die Berge von Madeira.

Laufzeit 5 - 6 Stunden I 11,5 km 
Schwierigkeitsgrad schwierig I ↑ 950 m ↓ 950 m
Anforderungen:
Trittfestigkeit, schwindelfrei, gute Kondition
Ausrüstung: Festes Schuhwerk, Trinkwasser und Verpflegung, Regenschutz und warme Kleidung, Sonnenschutz, Taschenlampe

Image